1.000 Euro für die KiTa gespendet

By 29. Juli 2016März 25th, 2019Projekte

Mitglieder der Bau-Innung Rügen helfen dem „Regenbogenhaus“

Der Spielplatz auf dem Gelände in der KiTa „Regenbogenhaus“ im Stedarer Weg 1 kann jetzt mit so genannten Fallschutzmatten ausgelegt werden. Möglich wird dies durch eine Spende in Höhe von 1.000 Euro der Innung des Bauhandwerks Rügen. Damit wird derAußenbereich der seit September letzten Jahres in Betrieb genommenen KiTa erheblich aufgewertet und kann von den Kindern auch nach einem Regenschauer genutzt werden. Bisher versank der Spielplatz in Matsch und Modder. Innungsobermeister Jörg Monser und sein Stellvertreter Siegfried Klein waren am 20. Juli zu Gast in der KiTa und deren Leiterin Martina Siebeneicher. Die Innung hatte während ihrer Versammlung im Mai dieses Jahres beschlossen, die KiTa mit der Spende zu unterstützen. Der ehemalige Sitz der Kreishandwerkerschaft Rügen wurde nach dem Auszug der Mitarbeiter von den Betrieben der Bau-Innung aufwändig umgebaut. Die KiTa „Regenbogenhaus“ suchte seit geraumer Zeit nach weiteren Räumlichkeiten. Hier stehen nunmehr 36 Plätze für Kinder im Alter von drei bis sechs Jahren zur Verfügung. Da die lnunobilie im Besitz der jetzigen Kreishandwerkerschaft Vorpommern-Rügen bleiben sollte, wurde mit dem Umbau auch ein langfristiger Vertrag mit der Kita zur Nutzung abgeschlossen. Die Kinder und das Team der KiTa bedanken sich an dieser Stelle bei der Bau-Innung Rügen für die tolle Hilfe.

 

Quelle: OZ Anzeigen-Sonderveröffentlichung 29. Juli 2016